IPM / Schädlingskontrolle


Durch die vielfältigen Sammlungsgüter in Museen, die zahlreiche organische Materialien vereinen, ist das Problem der Schädlinge schon länger bekannt. Doch auch im Archiv und in der Bibliothek rückt das Thema des Schädlingsbefalls immer mehr in den Fokus. Nicht zuletzt durch die klimatischen Veränderungen in unseren Breitengraden und das Auftreten neuer Schädlingsarten, ist die integrierte Schädlingskontrolle und eine verträgliche Schädlingsbekämpfung ein Thema, welches in unseren Kultureinrichtungen immer wichtiger wird.

Das integrierte Schädlingsmanagement (IPM - Integrated Pest Management) ist hierbei ein ganzheitlicher Ansatz, um die Gefahr von Kulturgutzerstörung durch Insektenschädlinge (vor allem Käfer und Larven), Nagetiere, Pilze (vor allem Schimmelpilze), Algen und Flechten sowie Bakterien (z. B. aus der Kanalisation) in den Einrichtungen zu verhindern.

Unsere Klebe- oder Pheromonfallen dienen der Erkennung und Kontrolle der Schädlingspopulation. An strategischen Punkten installiert, geben diese zuverlässig Auskunft darüber, welche Arten vorliegen und wo im Gebäude sie präsent sind.

Filter