Wir übernehmen Verantwortung für Nachhaltigkeit und Umweltschutz


Seit einem Vierteljahrhundert unterstützen wir Sie beim Erhalt Ihrer wertvollen Originale. Sowohl in der passiven als auch in der aktiven Bestandserhaltung arbeiten wir beim Zentrum für Bucherhaltung daran, unserer Verantwortung im Hinblick auf den Klimawandel gerecht zu werden und unsere gesamten Prozesse kontinuierlich ressourcenschonend und nachhaltig auszurichten.

Einsatz der Ressource Holz

Für die Herstellung von Schutzverpackungen im Kulturbereich werden Frischfasern aus Holz verwendet. Zur Zeit gibt es aus unserer Sicht dabei (noch) keine zufriedenstellende Lösung für einen Einsatz von Recyclingpapier. Denn in der Bestandserhaltung hat die langfristige, verlustfreie und sichere Lagerungsmöglichkeit für Kulturobjekte Vorrang. Diesen hohen Anforderungen an die Materialien von Schutzverpackungen aus Pappe müssen und wollen wir gerecht werden. 

Wir designen smart

Ein nachhaltiger Ansatz kann auch über clevere Konstruktionen erzielt werden. Wir arbeiten beständig an der Optimierung unserer Konstruktionen. So gewährleisten die Konstruktionen der ZFB-Schutzverpackungen teilweise auch eine vielfach höhere Stabilität als die DIN IST 16245-A zur Lagerung von Schift- und Druckgut fordert. Laut der vorstehenden Norm muss unsere FoxBox® im DIN A4-Format mindestens 160 kg standhalten. Sie hält aber 662 kg stand - das ist mehr als das Dreifache. Diese Stabilität wird entscheidend durch die ausgeklügelte Konstruktion erzielt und hilft somit, mit cleverem Materialdesign ein qualitativ hochwertiges und somit nachhaltiges Produkt zu erzeugen. 

Wir pflanzen Bäume

Als Ausgleichsmaßnahme zum Verbrauch von Frischfasern auf Holzbasis im Archivverpackungsbereich beteiligen wir uns aktiv mit einem Beitrag zum Umweltschutz und beteiligen uns an der Pflanzung von 500 Bäumen in einem durch Dürre und Austrocknung schwer bedrohten Naturparadies in Deutschland, dem Südlichen Harz. Das Aufforstungsprojekt wird, wie auch zahlreiche weitere Projekte deutschland- und europaweit, in Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner www.plant-my-tree.de durchgeführt. Ziel ist es, durch ausgewogene Nachpflanzungen wieder einen dauerhaft widerstandsfähigen Mischwald unter Berücksichtigung der regionalen Begebenheiten herzustellen.

Wir recyclen

In der aktiven Bestandserhaltung kommt unsere Eigenentwicklung, die ZFB: Massenentsäuerung zum Einsatz. Dabei wird vom Zerfall bedrohtes Papier durch chemischen Prozesse langfristig haltbar gemacht. An dieses Verfahren sind umfassende Recyclingsysteme angeschlossen. Die eingesetzten Mittel werden am Ende der Prozesskette aufbereitet, um sie erneut wieder einzuleiten und nutzbar zu machen. Unser Ziel ist es, die Umweltbelastung so weit als möglich gering zu halten.

Unsere Mitarbeiter sind darauf bedacht, in der Produktion und Logistik anfallende Verbrauchsmaterialien wiederzuverwenden. So können zum Beispiel Kartonagen mehrfach für den Versand sehr gut als Füllmaterial oder auch zur Umverpackung verwendet werden, anstatt neues Material zu verbrauchen. 


Wir fördern Umweltbildung

Mit einem Sponsoring unterstützt das Zentrum für Bucherhaltung die Baumkronenplattform im Leipziger Auwald, einem der größten seiner Art in Europa. Als interaktive Umweltbildungseinrichtung innerhalb der Auwaldstation ermöglicht die Plattform in luftiger Höhe Besuchern nicht nur einen ungewohnten Ausblick auf das umgebende Naturschutzgebiet. Unter anderem werden in dem "grünen Klassenzimmer" auch Erkenntnisse aus der Baumkronenforschung vermittelt.

Wir nutzen erneuerbare Energien

Auch in unseren Betriebsstätten legen wir Wert auf innovative Umwelttechnik. Wir gewinnen seit 2011 einen großen Teil unserer Verbrauchsenergie mithilfe einer eigenen Solarkraft-Anlage, und die Restaurierungs-Werkstätten des Zentrums für Bucherhaltung werden durch umweltfreundliche Erdwärme beheizt.
2014 wurde dem ZFB dafür erstmals die Green-Blue-Tech (GBE) Factory-Auszeichnung, ein europäisches Gütesiegel für den beispielhaften Einsatz erneuerbarer Energieträger im Unternehmensbereich, verliehen. 



Wir reduzieren Materialverbrauch

Bei der Produktion von Schutzverpackungen aus Voll- und Wellpappen im ZFB Shop haben wir für unsere zahlreichen Standardmaße optimierte Prozesse für einen idealen und möglichst verlustfreien Zuschnitt erarbeitet, um Materialverluste auf ein möglichst geringer Maß zu reduzieren. Diesen Anspruch verfolgen wir auch bei den Zuschnitten von individuell angepassten Verpackungen. Hier hilft uns der Einsatz von moderner Software, mit jedem neuen Auftrag den Materialeinsatz beim Rohstoffzuschnitt neu zu berechen, um die Verpackungen möglichst ressourcenschonend zu erstellen. 

Wir vermeiden lange Lieferwege

Bei der Vergabe unserer Aufträge (z.B. im Druckbereich, bei Partnerdienstleistungen) achten wir auf kurze Versandwege. Damit stärken wir unsere Partner vor Ort, und können unnötige Emissionen durch lange Transportfahrten vermeiden.  

Klimatisierung

Bitte beachten Sie folgende Hinweise zur Klimatisierung der Archivschachteln vor dem Aufrichten: Eine optimale Lagerung für die Archivboxen ist bei einer Luftfeuchtigkeit von 50% und einer Temperatur zwischen 18 und 25 Grad Celsius gewährleistet.
Da dies je nach Jahreszeit nicht immer garantiert werden kann, ist es wichtig, die Boxen vor dem Aufrichten zu klimatisieren.

Das heißt, die Boxen sollten mindestens 2-3 Tage im oben genannen Klima gelagert werden. So erhält die Pappe die optimale Temperatur, um Feuchtigkeit gut aufzunehmen. Sie wird dadurch geschmeidiger und das Risiko, dass die Pappoberfläche beim Zusammenstecken reißt, wird minimiert.